Leseratten
Leseratten

Ein Forum über Bücher.
 
StartseiteStartseite  PortalPortal  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  Login  test  
Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 
Rechercher Fortgeschrittene Suche
Neueste Themen
» was kommt nun?
Do Jan 12, 2012 8:54 pm von Mira

» test tes tes
Do Jan 12, 2012 8:51 pm von Mira

» test setie
Do Jan 12, 2012 8:50 pm von Mira

» Entsehtung des Fourms
Mo Nov 15, 2010 5:42 pm von Mira

» Beiträge des ersten Forum
Mo Nov 15, 2010 12:03 pm von Mira

» kleine Update
Do Nov 05, 2009 10:10 am von Amina

» [Lara Adrian] Bücherreihe
Di Okt 20, 2009 3:15 am von Swallow

» [J. R. Ward] Black Dagger-Reihe
Mo Aug 31, 2009 4:36 pm von Eilana

» hot or not
Mo Aug 31, 2009 4:34 pm von Eilana

Navigation
 Portal
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Forum
Partner
free forum

Teilen | 
 

 [Tanja Capender] Tochter der Dunkelheit

Nach unten 
AutorNachricht
Amina
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 30
Anmeldedatum : 11.06.09
Alter : 41

BeitragThema: [Tanja Capender] Tochter der Dunkelheit   Do Jun 11, 2009 4:57 pm

Einblick in das Buch Tochter der Dunkelheit: Ruf des Blutes
von Tanja Capender:


• Broschiert: 264 Seiten
• Verlag: Sieben Verlag;
• Sprache: Deutsch
• ISBN-10: 3940235121
• ISBN-13: 978-394023512

Als Melissa Ravenwood dem Geheimbund der Ashera beitritt hofft sie, mit ihrem bisherigen Leben auch all die Lügen und Intrigen hinter sich zu lassen, die ihre Welt in einem Sekundenbruchteil zum Einsturz brachten. Doch stattdessen wird sie zum Spielball ebenso sinnlicher, wie gefährlicher Dämonen. Vampire – wie ihr rätselhafter Geliebter Armand, der Schuld an ihrem Schicksal trägt. Und auch Franklin Smithers, der Leiter des Ashera-Ordens scheint von düsteren Geheimnissen umgeben, deren Ursprung in Melissas Vergangenheit liegt.



Tochter der Dunkelheit ist der Auftakt zur Reihe „Ruf des Blutes“ von Tanja Carpenter.

So düster, wie das Cover ist die Geschichte von Armand und Melissa nicht. Mit diesem Buch hat Tanja Carpenter eine Welt mit Vampiren, Hexen und dem geheimnisvollen Ashera-Bund geschaffen, die auch in der heutigen Zeit durchaus bestehen könnte.

Wer hier auf eine typische Vampir Geschichte hofft, hofft vergebens. Zwar ist Armand alles, was ein Vampir ausmacht. Er ist gut aussehend, charmant, schläft bei Tag, trinkt Blut und ist gefährlich. Doch gerade bei der Beschreibung wird man überrascht sein. Denn sie verbindet den Durst und die Gier nach Blut mit Leidenschaft und da schreckt sie selbst vor einem Thema wie der Bi-Sexualalität nicht zurück. Denn wenn ein Vampir trinkt, wird er mit seinem Opfer Intim und es ist egal ob es dann eine Frau oder ein Mann ist.
Melissa, die dem geheimnisvollen Vampir verfallen ist, erschrecken diese Sachen. Denn sie muss lernen was es heißt einen Vampir zu lieben und das im wahrsten Sinne des Wortes.

Tanja Carpenter lässt ihre Figuren, immer wieder neue Abenteuer bestehen, was viel Spannung bringt und immer wieder neue Fragen auslöst. Dabei wechselt sie die Orte und Länder. Ob es das schöne New Orleans, das verrauchte England, das geheimnisvolle Ägypten oder das liebe Frankreich ist, jedes Land und die Stadt in der es spielt, so wie die dazu gehörenden Personen haben ihre eigene Geschichte, die Stück für Stück gelüftet wird.
So wie der geheimnisvolle Ashara-Bund deren Hauptsitz in England liegt, den man mit einem Geheimdienst vergleichen kann und deren Vorsitzender Franklin Smithers ist, der mehr über Melissa und Armand zu wissen scheint als er zugibt.

Auch die Vampire haben ihre eigenen Geheimnisse und Geschichten. Man entdeckt immer neue Seiten an ihnen und der Begriff „erschaffen und besitzen“ hat in diesem Buch eine andere Bedeutung, was Melissa in vielen Situationen in Bedrängnis bringt.


Wer Liebe und Erotik mit Moral verbindet, sollte dieses Buch nicht unbedingt lesen. Denn Moral hat bei dieser Vampirart nichts zu suchen. Deswegen würde ich bei diesem Buch eine Altersempfehlung von 16 Jahren geben.
Nach oben Nach unten
http://leseratten.forumieren.com
 
[Tanja Capender] Tochter der Dunkelheit
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Sonderanfertigung ganz nach den Wünschen meiner Tochter
» Eloise Jarvis McGraw - Tochter des Nils
» Mutter rasiert Tochter die Haare zur Strafe
» Chocolat
» Meine Tochter hört nicht mehr ...*Nix für Puppenliebhaber* :-))

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Leseratten :: Archive :: Archive altes Forum-
Gehe zu: